Day of Infamy

  • Heyho Jungs und Mädels,


    ich bin heut auf einen Shooter gestoßen der mich vom setting und der Spielmechanik her ziemlich geil gemacht hat ;)


    Das Game wäre, wie der Titel schon sagt, Day of Infamy


    Um was geht es bei Day of Infamy?
    DoI ist ein Shooter im WWII Setting, wie so viele, aber mit einem hohen hang zum "realismus", er verzeiht einfach keine Fehler: Du hast keine Deckung? Tod. Du ziehlst zu lang? Tod. Du rennst zu viel rum? Tod. Du achtest nicht auf deine Munition? Tod. Du nimmst alleine Punkte ein? ... yep, Tod.
    Klingt ein bisschen wie Dark Souls? Ist es auch, nur eben mit Karabinern, MPs, MGs und Granaten :D
    Man hält sehr wenig aus, ein treffer mit der K98 in den oberkörper sichert aufjedenfall dein ableben, daher rennt man eigentlich nur die ersten paar Minuten in denen man das Spiel nicht kennt wie blöd umher, danach lässt man es freiwillig sein ;)


    Was hebt DoI von anderen WWII Shootern ab, ausser der schwierigkeit?

    • DoI hat ein Ausrüstungssystem ähnlich dem von Battlefield, Waffen haben bestimmte Mods die man anlegen kann, diese haben wiederum Eigengewicht was wiederum dazu führt das dein Char langsamer wird oder andere Teile seines Equips nichtmehr mitführen kann. Natürlich gibt es wiederum unterschiedliche Klassen die jeweils unterschiedliche Waffen und Gimmicks anlegen können
    • Die Umgebung beeinflusst den Spielverlauf: Rauchgranaten bringen deinen Soldaten zum husten was dazu führt das er nicht nur nichts bzw. weniger sieht sondern auch langsamer läuft und schlechter zielt.
      Munitionskisten können "explodieren", nicht einfach BOOM und kaputt, nein, querschläger schießen überall aus den dingern raus
    • Wo wir gerade bei Munition sind: Soldaten mit dem gleichen Munitionstyp können dir was von ihrer Munition abdrücken wenn sie dir ausgeht. Nicht wie der support bei BF mit einer Kiste, sondern es wird von der Munition abgezogen
    • Der Commander kann Artillerie/Nebelwerfer und Co. anfordern - wenn die Leute mitmachen ;)
      Der Commander selbst ist wie alle anderen im Feld unterwegs, benötigt aber zum Anfordern einen Funker. Der Funker ist jeweils ein anderer Spieler der möglichst den Commander finden sollte und ihm sein Funkgerät zur Verfügung stellt.
    • Alles ist eher träge bzw. realistisch gehalten, das geht vom nachladen bis hin zum zielen. Zielend an einer Wand um die Ecke laufen? Fehlanzeige, du kannst die Knarre nicht vor dich halten wenn du mit dem Gesicht zur Wand stehst
    • Man respawnt nicht einfach, es gibt respawn Wellen in denen einige Leute gesammelt werden bevor sie geschlossen aus dem Spawn rennen - sind diese Verstärkungswellen aufgebraucht hat dein Team verloren
    • Flammenwerfer :D
      Die wiederum können ganz toll explodieren wenn man drauf schießt ;)
    • uvm.


    Mir machts aufjedenfall echt scheiße viel Spaß :D


    Aktuell befindet sich DoI noch in der Public Alpha bzw. Steam Early Access. Da das Spiel aber von den Insurgency Leuten kommt wird das sicher kein Flop, aber es wird ein Nischenshooter bleiben, das ist klar.


    Zu kaufen gibts den Spaß auf Steam für 17,99 €, ein ganzer Brocken Kohle für ne Alpha, klar, aber nach 4 Stunden Spielzeit ist mir zumindest noch kein Bug untergekommen der irgendwas kaputt gemacht hat ^^


    Hier noch schnell der Trailer:



    Und n bisschen offizielles Gameplay:



    Würd mich freuen wenn sich ein paar tapfere Soldaten finden würden um gemeinsam ins Feld zu ziehen ^^

    Shitposting © Stephan "c.orpID" Kress 1989 - 2019. Alle Rechte vorbehalten. Kein Verwenden, Zitieren und Kritisieren ohne Erlaubnis.

    GPS Satellites, unmanned drones, fucking laser sights... the more crutches you have, the more it hurts when they're kicked out from under you